St. Moritz
Schweiz
Aktuelles Wetter

Höhe der Basis: 1720 m
Höchster Punkt: 3303 m

Pisten km: 310km
Längste Abfahrt: 1506m

Saison: Dez. – April
Gelände: Gletscher, Alpin und Wald

Gruppengrösse Heliski
4 Teilnehmer

Ausgewählte Hotels:
3-5 Sterne

Internationaler Flughafen:
Zürich ZRH, Mailand MXP

HELISKI St. Moritz

St. Moritz ist nicht einfach nur ein Ferienort. Das Dorf im Oberengadin ist Geburtsort des alpinen Wintertourismus (1864) und Schauplatz von zwei Olympischen Winterspielen. Es verdankt seine Bedeutung ursprünglich jedoch den Heilquellen, die seit 3.000 Jahren bekannt sind und den Ort früh schon zum Sommer-Kurort machten. Gäste aus aller Welt schätzen den modernen alpinen Lebensstil, der geprägt wird von einer Spitzengastronomie, die selbst am Pistenrand Gourmetträume erfüllt; von einer Hotellerie, die in jeder Kategorie Maßstäbe setzt; und von Events mit internationaler Ausstrahlung. Großes Shopping auf kleinem Raum garantiert die Via Serlas, doch gleich um die Ecke finden sich immer auch einheimische Spezialitäten wie die berühmte Engadiner Nusstorte.

HELISKI St.Moritz PREISE UND PROGRAMME

Highlights

Häufige Fragen

X

Unser Team ist, dank der regelmäßigen Unterstützung und des Austausches mit dem örtlichen Schnee- und Lawinenzentrums, immer auf dem Laufenden über Wettervorhersage, Schneebedingungen und Lawinengefahr.

Heute stehen dem Wintersportler in der Umgebung 350km Pisten mit modernster Infrastruktur zur Verfügung. Auf dem St. Moritzer Hausberg Corviglia befindet sich der steilste Starthang der Schweiz, schwindelerregende 100 Prozent beträgt das Gefälle an der Piz Nair- Steilwand. Im Cresta Run stürzen sich Fahrer auf Skeleton-Schlitten den Eiskanal hinunter, der Bob Run ist eine der ältesten Natureis- Bobbahnen der Welt. Für Winterwanderer eröffnen sich 150km Winterwanderwege, und Langläufer finden im Engadin ein Loipennetz von rund 200km. Der Funpark für Snowboarder, Curling und das Höhentraining sind nur einige weitere Wintersportangebote.

Die extravagante Alpenmetropole St. Moritz ist einer der bekanntesten Ferienorte der Welt. Dabei hat der prickelnde Ort im Engadin nicht nur Skipisten und Grand Hotels zu bieten – auch eine Heilquelle, türkisblaue Bergseen sowie luxuriöse Spas gehören zum Angebot. Kurz: Wohlbefinden auf höchstem Niveau ist hier zu jeder Jahreszeit ein sinnliches Vergnügen.

Wer medizinisch begleitete Regeneration sucht, ist gleich nebenan, im Heilbad St. Moritz, an der richtigen Stelle. Hier sprudelt die St. Moritzer Heilquelle seit mehr als 3000 Jahren aus der Tiefe. Im frisch restaurierten Forum Paracelsus kann das heilsame Sauerwasser kostenlos getrunken werden. Darüber hinaus vermitteln hier Hörstationen die Geschichte der St. Moritzer Heilquellen.

Hotel - Übersicht
Kronenhof

Das Grand Hotel Kronenhof gehört zu den architektonisch bedeutendsten Hotels der Alpen. Das denkmalgeschützte Haus der Luxusklasse liegt im Herzen des idyllischen Engadiner Dorfes Pontresina, nur sechs Kilometer von St. Moritz entfernt. Das einzige Fünf-Sterne-Superior-Hotel im Ort verfügt über 112 grosszügige Zimmer und Suiten, einen über 2000 m2 grossen Kronenhof Spa sowie verschiedene herausragende Restaurants.

Mehr Einblicke unter: https://www.youtube.com/watch?v=DKW_M_A9WrE

Auf dem St. Moritzer Hausberg Corviglia befindet sich der steilste Starthang der Schweiz, schwindelerregende 100 Prozent beträgt das Gefälle an der Piz Nair- Steilwand.

Der Freeride in Courmayeur
war Bombe!

Tobias R., Garmisch (GER)

Wir sind nächstes Jahr
wieder da.

Fabrizio B., Rom (ITA)

Einfach unglaublich geil.

Laurent D., Waremme (FRA)

Das ist wie Kanada –
nur in Europa.

Michael G., Thun (CHE)

Valgrisenche ist immer
eine Reise wert.

Saskia B., Karlsruhe (GER)

Das Wochenende mit Poldo
vergessen wir nicht. DANKE!

Frank L., Southampton (ENG)

Tiefschneefahren wie ich
es selten erlebt habe.

Hans G., Konstanz (GER)

Wir sind rundum zufrieden
und glücklich mit der Reise.

Petra K., Innsbruck (AUT)

Was für ein
Panorama!

Matthew H., Detroit (USA)

Das ist echt
richtig gut!

Daren A., Adelaide (AUS)

Das beste Wintersporterlebnis
seit ich denken kann.

Lukas W., Budenheim (GER)

Auf dem St. Moritzer Hausberg Corviglia befindet sich der steilste Starthang der Schweiz, schwindelerregende 100 Prozent beträgt das Gefälle an der Piz Nair- Steilwand.