VALGRISENCHE AOSTA (ITALIEN)

Höhe der Basis: 1600m
Höchster Punkt: 3800m

Pisten km: 5
Längste Abfahrt: 1800hm

Saison: Dez. – Mai
Gelände: Gletscher, Alpin u. Wald

Gruppengrösse Heliski: 4 Teil.

Internationaler Flughafen:
Mailand MXP, Turin TRN, Genf GVA

Heliskiing Aostatal in Valgrisenche

Das Valgrisenche ist eines der größten und bekanntesten Heliski Gebiete in den Alpen. Nun schon in der zweiten Saison können wir unseren Kunden in Zusammenarbeit mit der GM Helicopter Service S.R.L. dieses Gebiet exklusiv anbieten. In keinem anderen Ort in den Alpen hat das Heliskiing bereits eine so lange Tradition wie im Valgrisenche. Die Anfänge in dieser atemberaubend schönen Region der Alpen, reichen bis ins Jahr 1982 zurück. Das Gebiet beim Heliskiing Aostatal erstreckt sich über fast 30 Kilometer vom Tal beginnend bis an die komplett unberührten Bergmassive, welche an die französische Tarentaise Region angrenzen. Wir sind umgeben von bis zu 3800m hohen Gipfeln. Hier beginnen unsere Abfahrten mit 1300 bis 2100 Höhenmetern.

Reiseprogramme und Preise in Valgrisenche

Tagesreisen Heliskiing Aostatal

Tagesreisen Heliskiing Aostatal

Kurztrip und Wochenende in Valgrisenche

Kurztrip und Wochenende in Valgrisenche

Wochenreisen ins Aostatal

Wochenreisen ins Aostatal

Impressionen und Eindrücke vom Heliskiing Aostatal

Häufige Fragen zum Heliskiing Aostatal in Valgrisenche

Warum ins Aostatal reisen?

Das Besondere am Heliskiing Aostatal in Valgrisenche

Die Heliski Anfänge dieser atemberaubend schönen Region der Alpen im Aosta Tal reichen bis ins Jahr 1982 zurück. Die Abgeschiedenheit, die Schneesicherheit und das schier endlose Potential an Powder Runs machten das Tal auf der ganzen Welt bekannt. Hohe Berggipfel bis 3800m und Abfahrten mit einem vertikalen Drop von bis zu 2100 Höhenmetern lassen den Powder-Freuden keine Wünsche offen.

Was muss ich beim Heliskiing Aostatal beachten?

Wenn man einige Punkte beachtet, hat man sicherlich ein unvergessliches Erlebnis.
Wir arbeiten mit Kleingruppen bis 4 Personen so dass wir auf jeden Teilnehmer dieser übersichtlichen Gruppe Rücksicht nehmen können. Eine Übersicht mit den wichtigsten Themen haben wir für sie zusammengestellt: Heliskiing Checkliste

Wann ist die beste Reisezeit?

Das ca. 120 qkm große Heliski-Gebiet hält Abfahrten bis zu 1800 Höhenmeter bereit. In diesem riesigen Gebiet lassen sich ausreichende Tiefschnee-Passagen finden. Die Region für ihre besten Schnee-Verhältnisse bekannt. Aus Süden und Westen erreicht das Aostatal in der kalten Jahreszeit ergiebige und oftmals heftige Schneefälle. Die besten Verhältnisse für Heliskiing Aostatal ist zwischen Dezember und April. Feinster Pulver- und Firnschnee ist in dieser Zeit schon fast vorprogrammiert.

Informationen zu Covid-19

Liebe Freunde und Heliski-Fans,

die Situation ist wegen der Corona-Situation weltweit angespannt und bekanntermaßen hatte sich der Virus auch in Italien rasant verbreitet.

Die gute Nachricht ist jedoch, dass Heliskiing an einigen unserer Spots möglich ist und wir dort unsere Touren durchführen dürfen, obwohl die Skigebiete zunächst bis zum 15. Februar geschlossen sind.

Ihre Sicherheit hat für uns immer höchste Priorität, weshalb wir ein umfangreiches Hygiene- und Sicherheitskonzept ausgearbeitet haben.

Die italienische Regierung hat vielfältige Maßnahmen ergriffen, um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern.

Was gilt, wenn Sie bei uns eine Heliski-Tour gebucht haben und aus dem Ausland einreisen?

Hier eine Zusammenfassung*:

Wer darf nach Italien einreisen?

  • Die italienische Regierung hat Ländergruppen in Listen zusammengefasst, für die unterschiedliche Beschränkungen gelten.
  • Die meisten unserer Gäste kommen aus Ländern, die in Liste C, aufgeführt werden. Dazu zählen beispielsweise: Deutschland, Österreich, die Schweiz, Frankreich, Schweden und Luxemburg. Die Einreise nach Italien aus diesen Ländern sind grundsätzlich möglich.
    Eine Übersicht über alle Listen und die Ländereinteilungen finden Sie hier.

Was müssen Sie beachten, wenn Sie aus einem Land anreisen, das in Liste C aufgeführt wird?

  1. Sie müssen einen negativen Abstrich (molekularbiologischer oder Antigen-Test) vorlegen, der innerhalb von 48 Stunden vor der Einreise durchgeführt wurde.
  2. Sie müssen eine Selbsterklärung ausfüllen und mit sich führen.
    Die Selbsterklärung können Sie hier herunterladen.
  3. Die lokale Gesundheitsbehörde muss über Ihren Aufenthalt informiert werden. Bitte informieren Sie uns über Ihre An- und Abreisezeiten. Wir werden die entsprechende Gesundheitsbehörde gerne über Ihren Aufenthalt in Kenntnis setzen.
    Hier finden Sie eine Übersicht der Kontaktdaten der Gesundheitsbehörden.
  4. eine Maske bei sich tragen, wenn man sein Zimmer / seine Wohnung verlässt

Ein Selbstisolation ist nicht nötig, solange der Corona-Test negativ ausgefallen ist und die o.g. Punkte eingehalten werden.

Eine Zusammenfassung der Anforderungen, wenn Sie aus einem Land der Liste C anreisen finden Sie hier.

Was bedeuten die Farben, in die die italienischen Regionen eingeteilt sind?

  • Italien hat seine Regionen, abhängig von der aktuellen Corona-Situation in Farben eingeteilt, dabei steht in Gelb für ein normales Sicherheitsrisiko, Orange für ein mittleres bis hohes Sicherheitsrisiko und Rot steht für das höchste Sicherheitsrisiko
    Eine Übersicht über die Einteilung der Regionen und Farben finden Sie hier.
  • Aktuell beschränken wir unser Heliski-Angebot auf das Aostatal (Courmayeur, etc.), das als orangene Zone eingestuft wurde.

Was bedeutet orangene Zone?

  • Ausgangssperre von 22:00 Uhr bis 5:00 Uhr.
  • Das Reisen von einer Region/Gemeinde zur anderen ist nur aus dringenden und durch eine inneritalienische Eigenerklärung belegten Gründen möglich.
  • Bars und Restaurants sind geschlossen, Take Away ist bis 22:00 Uhr erlaubt, Lieferdienste sind unbeschränkt möglich.
  • Heliskiing ist innerhalb der Region / des Gemeindegebietes möglich.

*Trotz größtmöglicher Sorgfalt können wir keine Gewähr für die aufgeführten Punkt übernehmen. Wir möchten Sie bitten, über auch eigenständig zu informieren.

Da die Verordnungen der Heimatländer, Regionen, Wohnkreise und Städte leider nicht einheitlich sind, möchten wir Sie bitten, sich rechtzeitig darüber zu informieren, ob und welche Regelungen zutreffen, wenn Sie nach Ihrer Heliski-Tour in Ihre Heimat zurückkehren.

Für Fragen und wenn Sie Unterstützung benötigen, stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Präventions-maßnahmen im Heliski-Betrieb