GRESSONEY MONTE ROSA (ITALIEN)

Höhe der Basis: 1630m
Höchster Punkt: 4000m

Pisten km: 150km
Längste Abfahrt: 2400hm

Saison: Dez. – Mai
Gelände: Gletscher, Alpin u. Wald

Gruppengrösse Heliski: 4 Teil.
Gruppengrösse Freeride: 6 Teil.

Internationaler Flughafen:
Mailand MXP, Turin TRN

Heliskiing Zermatt an der Südseite der Monte Rosa

Gressoney gelegen im Aostatal. Am Monte Rosa nahe dem Zermatt ist für Heliskiing und Freeride das Tor zum Paradies. Dazu hat das Gebiet eine einzigartiges Hochgebirge. Es gehört zu vielseitigsten der Alpen. Mit seiner unverwechselbaren Küche und dem dazugehörigen Wein wird das Powder-Paradies in allen Bereichen seinem Ruhm gerecht. Zermatt, im Südschweizer Kanton Wallis gelegen, gehört mit dem Matterhorn zu unserem großen Helikopter-Gebiet.

 

Reiseprogramme Gressoney Heliskiing Zermatt

Tagesreisen Zermatt und Monte Rosa

Tagesreisen Zermatt und Monte Rosa

  • Programme
    • Art:Heliskiing + Freeride
    • Helikopterflüge:1-3
    • Reisetage:1
    • Unterkunft:auf Anfrage

Kurztrip und Wochenendreisen

Kurztrip und Wochenendreisen

  • Programme
Wochenreisen Heliskiing Zermatt

Wochenreisen Heliskiing Zermatt

SPECIALS UND ANGEBOTE GRESSONEY

SPECIALS UND ANGEBOTE GRESSONEY

  • Programme
    • Art:Freeride + Ski Tour
    • Helikopterflüge:1
    • Reisetage:1
    • Unterkunft:auf Anfrage

GALERIE HELISKIING ZERMATT UND GRESSONEY

4000 Höhenmeter Abfahrt und ein Helikopterflug

Häufige Fragen

Warum sollten sie nach Gressoney zum Heliskiing Zermatt reisen?

Das Besondere an Zermatt, Monte Rosa & Co

Heliski und Freeride mit Abfahrten nach Zermatt vorbei am Matterhorn in dem flächenmäßig höchstgelegenen Bergmassiv über 4000m der Alpen der Monte Rosa. Freeride im wohl besten Freeride Gebiet der Alpen – entdecken Sie mit uns dieses Paradies!

Warum sollten Sie in Gressoney eine Heliski-Reise erleben?

Gressoney für viele ist der Ort an der Südseite der Monte Rosa immer noch das Ende der (Ski-) Welt. Doch für die Heliskier und Freerider die es kennen, ist es das Tor zum Paradies mit immer wieder neuen Überraschungen und Erlebnissen. Unser Heliski-Gebiet erstreckt sich vom Matterhorn über das Breithornmassiv bis hin zur Südostseite der Monterosa. Mit über 20 Landeplätzen, mehr als 60 Abfahrtsmöglichkeiten und der einzigartigen Hochgebirgslandschaft hat dieses Gebiet unverwechselbare und einzigartige Reize.

Was ist die beste Reisezeit für Heliskiing?

Die beste Reisezeit für Heliskiing Zermatt

Dank der Höhenlage des Gebietes rund um Gressoney und der häufigen Südstaulagen am Monte Rosa Massiv kann im Winter immer wieder mit ergiebigen Schneefällen gerechnet werden. Von Ende Dezember bis Anfang April trifft man hier meist auf den ersehnten Pulverschnee. Gleichfalls  bis in den Mai hinein kann bei meist idealen Firnverhältnissen Skifahren und Snowboarden.

Die Story - Ein Tag Heliskiing Zermatt.

Tag am Zermatt mit Helikopter

Zum Beispiel unser Heliski-Tag im Herzen der Monte-Rosa für gute Skifahrer. Gressoney beim Heliskiing Zermatt: Wir starten Morgens um 8 Uhr am Treffpunkt in Gressoney-Stafal. Danach geht es mit dem Helikopter in das große Heliski-Areal. Das Matterhorn bis hin zur Südostseite der Monterosa fasst dieses Gebiet. Über 20 Landeplätzen, mehr als 60 Abfahrtsmöglichkeiten warten. Dazu eine einzigartige Hochgebirgslandschaft. Bei der Tour können die Lys-Gletscher oder Verra-Gletscher besichtigt werden.

Informationen zu Covid-19

Liebe Freunde und Heliski-Fans,

die Situation ist wegen der Corona-Situation weltweit angespannt und bekanntermaßen hatte sich der Virus auch in Italien rasant verbreitet.

Die gute Nachricht ist jedoch, dass Heliskiing an unseren Spots möglich ist und wir dort unsere Touren durchführen dürfen, obwohl die Skigebiete teilweise noch geschlossen sind.

Ihre Sicherheit hat für uns immer höchste Priorität, weshalb wir ein umfangreiches Hygiene- und Sicherheitskonzept ausgearbeitet haben.

Die italienische Regierung hat vielfältige Maßnahmen ergriffen, um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern.

Was gilt, wenn Sie bei uns eine Heliski-Tour gebucht haben und aus dem Ausland einreisen?

Hier eine Zusammenfassung*:

Wer darf nach Italien einreisen?

  • Die italienische Regierung hat Ländergruppen in Listen zusammengefasst, für die unterschiedliche Beschränkungen gelten.
  • Die meisten unserer Gäste kommen aus Ländern, die in Liste C, aufgeführt werden. Dazu zählen beispielsweise: Deutschland, Österreich, die Schweiz, Frankreich, Schweden und Luxemburg. Die Einreise nach Italien aus diesen Ländern sind grundsätzlich möglich.
    Eine Übersicht über alle Listen und die Ländereinteilungen finden Sie hier.bzw. hier

Was müssen Sie beachten, wenn Sie aus einem Land anreisen, das in Liste C aufgeführt wird?

  1. Reisen in/aus diesen Ländern sind erlaubt, ohne dass eine Bescheinigung über die Beweggründe für die Reise erforderlich ist.
  2. Sie müssen einen negativen Abstrich (molekularbiologischer oder Antigen-Test) vorlegen, der innerhalb von 48 Stunden vor der Einreise durchgeführt wurde.
  3. Sie müssen eine Selbsterklärung ausfüllen und mit sich führen.
    Die Selbsterklärung können Sie hier herunterladen.
  4. Die lokale Gesundheitsbehörde muss über Ihren Aufenthalt informiert werden. Bitte informieren Sie uns über Ihre An- und Abreisezeiten. Wir werden die entsprechende Gesundheitsbehörde gerne über Ihren Aufenthalt in Kenntnis setzen.
    Hier finden Sie eine Übersicht der Kontaktdaten der Gesundheitsbehörden.
  5. eine Maske bei sich tragen, wenn man sein Zimmer / seine Wohnung verlässt

Ein Selbstisolation ist nicht nötig, solange der Corona-Test negativ ausgefallen ist und die o.g. Punkte eingehalten werden.

Eine Zusammenfassung der Anforderungen, wenn Sie aus einem Land der Liste C anreisen finden Sie hier.

Was bedeuten die Farben, in die die italienischen Regionen eingeteilt sind?

  • Italien hat seine Regionen, abhängig von der aktuellen Corona-Situation in Farben eingeteilt, dabei steht in Gelb für ein normales Sicherheitsrisiko, Orange für ein mittleres bis hohes Sicherheitsrisiko und Rot steht für das höchste Sicherheitsrisiko
  • - Aktuell können wir unser Heliski-Angebot im Aostatal (Courmayeur, etc.) und in der Lobardei (Madesimo, etc. mit Ausnahme von Livigno) anbieten. Beide Regionen wurden als gelbe Zonen eingestuft.
Eine Übersicht über die Einteilung der Regionen und Farben finden Sie hier.
  • Aktuell beschränken wir unser Heliski-Angebot auf das Aostatal (Courmayeur, etc.), das als orangene Zone eingestuft wurde.

  • Was bedeutet die gelbe Zone?

    Was müssen Sie beachten, wenn Sie mit dem PKW über die Schweiz oder Österreich anreisen?

      Durchreise durch die Schweiz
    • Die Einreise aus einem Schengen-Staat zwecks Weiterreise in einen anderen Schengen-Staat ist für alle Personen grundsätzlich möglich. Für Personen, die aus einem Nicht-Schengen-Staat kommen, gelten teilweise besondere Bestimmungen.Eine Übersicht zur Durchreise durch die Schweiz finden Sie hier.
    • Durchreise durch Österreich
    • Derzeit dürfen Transitpassagiere bzw. Personen, die ohne Zwischenstopp Österreich durchreisen ohne Einschränkungen einreisen (bzw. wiedereinreisen). Bei Zwischenaufenthalten in Österreich gelten verschärfte Vorgaben. Eine Übersicht zur Durchreise in Österreich finden Sie hier.

    *Trotz größtmöglicher Sorgfalt können wir keine Gewähr für die aufgeführten Punkt übernehmen. Wir möchten Sie bitten, über auch eigenständig zu informieren.

    Da die Verordnungen der Heimatländer, Regionen, Wohnkreise und Städte leider nicht einheitlich sind, möchten wir Sie bitten, sich rechtzeitig darüber zu informieren, ob und welche Regelungen zutreffen, wenn Sie nach Ihrer Heliski-Tour in Ihre Heimat zurückkehren.

    Für Fragen und wenn Sie Unterstützung benötigen, stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

    Präventions-maßnahmen im Heliski-Betrieb