Höhe der Basis: 2035m
Höchster Punkt: 3200m

Pisten km: 400km
Längste Abfahrt: 1500hm

Saison: Dez. – April
Gelände: Alpin u. Wald

Gruppengrösse Heliski: 4 Teil.
Gruppengrösse Freeride: 4 Teil.

Internationaler Flughafen:
Turin TRN

Gebietsinformationen Heliskiing Piedmont in Sestriere

Unser südlichstes Heliski-Gebiet Sestriere, liegt an der italienisch-französischen Grenze westlich von Turin (I) und östlich von Briançon (F) in der italienischen Region Piemont. Heliskiing Piedmont mit seinen verschiedenen Sektoren und über 80 Abfahrtmöglichkeiten ist schon seit Jahrzehnten für seine Schneesicherheit und Vielfalt bekannt. Schon Giovanni Agnelli der Fiat Gründer erkannte das Potential der Berge rund um Sestriere und ließ 1930 die ersten Lifte bauen. An Schlechtwetter Tagen können wir heute das Skigebiet mit über 400 Pistenkilometern zum Freeriden nutzen.

Reiseprogramme, Preise und Termine beim Heliskiing Piedmont

  • Programme
    • Art:Helisking + Freeride
    • Helikopterflüge:mehr in Kürze
    • Reisetage:mehr in Kürze
    • Unterkunft:mehr in Kürze

Kurztrips, Wochenende, Wochenreisen Sestriere

Kurztrips, Wochenende, Wochenreisen Sestriere

  • Programme
    • Art:Helisking + Freeride
    • Helikopterflüge:mehr in Kürze
    • Reisetage:mehr in Kürze
    • Unterkunft:mehr in Kürze

Impressionen vom Treeskiing und Heliskiing Piedmont

Häufige Fragen

Warum nach Sestriere reisen?

Sestriere – Berge, Bäume und Tiefschnee vereint

Sestriere ist speziell wegen seiner südlichen Lage ein Powder-Garant. Speziell wenn es in den Nordalpen mal wieder nicht zum ersehnten Schneefall kommt, kann der Süden im Powder versinkt. Das Gebiet ist bekannt für seine Vielfältigkeit bis hin zum Treeskiing. Der weite Lärchenwald bietet oft ideales Tree-Skiing Gelände im fetten Tiefschnee!

Was ist Treeskiing?

Treeskiing bedeutet, dass man durch Wälder im Tiefschnee eine Abfahrt auf Skiern oder mit dem Snowboard nimmt. Dabei ist besonders das Geschick gefragt, die Bäume mittels Fahrmanövern zu umkurven. Treeskiing stammt aus Kanada – ursprünglich „Fahren im naturbelassenen Unterholz“.

Was ist die beste Reisezeit für Heliskiing Piedmont?

Regelmäßig bekommt Sestriere Schnee aus dem Süden, Westen wie auch aus dem Osten, die die Region in ein wahres Powder-Paradies verwandelt. Die ideale Heliski-Saison hier ist von Ende Dezember bis Anfang April. In diesem Zeitraum trifft man meist auf den ersehnten Pulverschnee.