GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Heliskiing Info Icon weiß

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. Geltungsbereich:

Reiseveranstalter Heli-Guides AG mit Sitz in 8574 Lengwil, Schweiz (nachfolgend auch Heli-Guides genannt). Vorbehaltlich abweichender schriftlicher Vereinbarungen sind die gegenseitigen Rechte und Pflichten der Vertragsparteien durch die vorliegenden Geschäftsbedingungen geregelt. Diese ARB finden auf nachfolgende Dienstleistungen ausdrücklich keine Anwendung: (1) Bei allen von Heli Guides vermittelten und gebuchten “Nur-Flug-Buchungen“ gelten die Reise- und Vertragsbedingungen der entsprechenden Reisebüros oder Fluggesellschaften. (2) Bei Reisen und Veranstaltungen die nicht von Heli-Guides geplant, organisiert und durchgeführt werden, wird Heli-Guides ausschließlich als Vermittler von Fremdleistungen tätig. In diesen Fall gelten uneingeschränkt die jeweiligen Reise-, Zahlungs-, Storno-, Beförderungs-, Haftungs- und Geschäftsbedingungen der jeweiligen Veranstalter.

 

2. Vertragsschluss:

Mit der Anmeldung, die schriftlich, postalisch per Anmeldekarte oder -formular, per Fax oder per E-Mail über unser Anmeldeformular auf unseren Internetseiten (www.heli-guides.com) vorgenommen werden kann, bietet der Kunde Heli-Guides den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Bei einer Anmeldung für mehrere Reiseteilnehmer haftet der Anmelder neben diesen Teilnehmern für deren vertragliche Verpflichtungen wie für seine eigenen, sofern er dies ausdrücklich und gesondert erklärt hat. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch Heli-Guides zustande. Der Kunde erhält mit – oder unverzüglich nach – Vertragsabschluss eine schriftliche Reisebestätigung mit den entsprechenden Reiseunterlagen, falls er diese nicht schon vorab als Information bekommen hat. Wir empfehlen die nachfolgenden Vertragsbedingungen sorgfältig zu lesen. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, weshalb wir eine frühzeitige Buchung empfehlen.

 

3. Zahlungsbedingungen:

Mit Vertragsabschluss (d.h. Heli-Guides nimmt Ihre Anmeldung an und bestätigt diese mit einer Buchungsbestätigung und Rechnung (vorbehaltlich etwaiger Preisanpassungen) ist an Heli-Guides eine Anzahlung von 25% des ausgeschriebenen Reisepreises pro Teilnehmer zu leisten. Die Restzahlung ist spätestens 28 Tage vor Reiseantritt fällig. Flugtickets sind sofort fällig und zu bezahlen. Bei Nichtzahlung sind wir zur Aushändigung der Reisedokumente nicht verpflichtet, können vom Reisevertrag zurücktreten und Schadenersatz wegen Nichterfüllung vom Reiseteilnehmer verlangen.

 

4. Leistungs- oder Preisänderungen:

(1) Die Präsentation unserer Dienstleistungen auf unseren Webseiten und in Druckmedien entspricht dem bei Drucklegung uns bekannten Stand und stellt kein bindendes Angebot unsererseits dar. Heli Guides behält sich vor, Änderungen der Preise und Daten vorzunehmen. Die ausgeschriebenen Preise verstehen sich pro Person und umfassen die jeweils im Programm ausgeschriebenen Leistungen. In Ausnahmefällen müssen wir uns vorbehalten, den vereinbarten Reisepreis zu erhöhen. Preisänderungen können sich ergeben aus der nachträglichen Erhöhung der Beförderungskosten, neu eingeführten oder erhöhten gesetzlichen Abgaben oder Gebühren oder aus Wechselkursänderungen. Falls der vereinbarte Preis aus obigen Gründen geändert werden muss, wird der Reiseteilnehmer darüber informiert und der Reiseteilnehmer hat das Recht, innert 5 Tagen nach Erhalt der Mitteilung kostenlos vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Falle werden bereits geleistete Zahlungen zurückerstattet.

(2) Unsere Fluglizenzen für den Heliski Betrieb in verschiedenen Gebieten der Alpen unterliegen der behördlichen Genehmigung in zumeist mehrjährigen Intervallen. Im Falle dessen, dass uns der Flugbetrieb in einem Gebiet zum Reisezeitpunkt verwehrt ist, behalten wir uns das Recht vor, die vergleichbaren Heliski Leistungen in benachbarten Fluggebieten zu gleichen Konditionen zu erbringen. In diesem Fall werden die Reiseteilnehmer vor Beginn der Reise informiert und können innerhalb 7 Tagen nach Mitteilung der Leistungsanpassung widersprechen, wobei wir sodann die Rückerstattung der nicht in Anspruch genommenen Flugleistungen gemäss Punkt 7. veranlassen. Der übrige Leistungsumfang (Hotel, Bergführer etc.) der Reise bleibt davon unberührt.

(3) Der Reiseveranstalter behält sich im Interesse des Reiseteilnehmers vor, die Programme oder einzelne vereinbarte Leistungen zu ändern, wen unvorhergesehene Umstände und / oder die Situation im Reiseland dies erfordern. Bei Programmänderungen vor Reisebeginn wird der Reiseteilnehmer sofort über die Änderung informiert.

 

5. Reiserücktritt, Änderungen:

(1) Der Reiseteilnehmer kann jederzeit vor Touren-, Kurs-, Führungs- oder Reisebeginn zurücktreten. Der Rücktritt oder die Änderung muss schriftlich erfolgen. Bei einem Rücktritt kann Heli Guides anstelle der konkreten Berechnung der Rücktrittsentschädigung die nachfolgend aufgeführte prozentuale Entschädigung, bezogen auf den Gesamtpreis, in Rechnung stellen. Wird Heli-Guides von Forderungen Dritter (Hotels, Agenturkosten im Ausland, Skipässe, Flugtickets oder ähnlichem) teilweise oder ganz befreit, wird dieser Betrag vom Reisepreis, nach welchem sich die Entschädigung für Heli Guides berechnet, abgezogen.

(2) Bei Rücktritt durch den Kunden bis 120 Tage vor Beginn der Veranstaltung werden 10% des ausgeschriebenen Preises als Annullierung- und Bearbeitungsgebühr in Rechnung gestellt. Bei einem späteren Rücktritt werden folgende Entschädigungen fällig:
– 30% des Reisepreises bis 60 Tage vor Reiseantritt;
– 50% des Reisepreises bis 45 Tage vor Reiseantritt;
– 75% des Reisepreises bis 15 Tage vor Reiseantritt;
– 100% des Reisepreises ab dem 14. Tag vor Reiseantritt.
Als Stichtag gilt jeweils das Eingangsdatum der schriftlichen Annullation.

(3) Ist das Reiseziel zum Zeitpunkt des Reisebeginns von einer Pandemie (z.B. COVID-19) betroffen und bestehen von Seitens der Regierungen am Ort der Abreise oder am Zielort ein Reiseverbot respektive eine Reisewarnung, so können beide Parteien eine Stornierung unter vollständiger Rückerstattung des Reisepreises initiieren. Sofern keine Fristen für die Reiserestriktionen bekannt sind, ist eine entsprechende Stornierung frühestens 14 Tage vor Reiseantritt möglich.

(4) Bis zum Reisebeginn können Sie verlangen, dass an Ihrer Stelle eine andere Person teilnimmt, wenn diese den besonderen Erfordernissen genügt und nicht gesetzliche Vorschriften oder Anordnungen entgegenstehen. Die Ersatzperson muss bereit sein, das Reisearrangement unter den vereinbarten Bedingungen zu übernehmen. Die Ersatzperson und der Reiseteilnehmer haften solidarisch für die Zahlung des Reisepreises, sowie für die gegebenenfalls durch diese Abtretung entstehenden Mehrkosten.

(5) Wenn ein Reiseteilnehmer frühzeitig bzw. vorzeitig die Reise abbricht, erfolgt keine Rückerstattung für nicht bezogene Leistungen. Die zusätzlichen Flug- und Reisekosten gehen zu Lasten des Reisenden bzw. Teilnehmer.

(6) Vermittelt Heli Guides eine Pauschalreise, einen Charter- oder einen Linienflug, müssen die Storno-Gebührensätze der jeweiligen Reiseveranstalter und Fluggesellschaft zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr angewandt werden, die wir Ihnen selbstverständlich auf Wunsch gerne zugänglich machen. Der Aufwendungsanspruch kann durchaus bis 100% der Flugkosten betragen. Durch den Reiseteilnehmer getätigte Flugbuchungen fallen nicht unter die Verantwortung des Reiseveranstalters.

 

6. Vertragsaufhebung durch Heli-Guides:

(1) Wird die Durchführung einer Reise/Veranstaltung/Arrangement durch den Veranstalter auch sehr kurzfristig vor Abreise aufgrund von z. B. schlechter Verhältnisse, Krieg, Unruhen, Epidemien, Flugprobleme, Streik, hoheitliche Anordnungen, Sicherheitsgründen jeglicher Art etc. abgesagt oder nicht durchgeführt, hat der Teilnehmer Anspruch auf Rückerstattung des bezahlten Betrages. Sollten diese Änderungen vor Abreise eintreten, behalten wir uns das Recht vor, allfällige Mehrkosten Ihnen zu belasten wie zum Beispiel abgeschlossene Versicherungen, Visakosten etc. weitergehende Forderungen sind ausgeschlossen. Im Falle eines Rücktritts durch den Veranstalter gelten die Bedingungen der Fluggesellschaft und es werden keine Entschädigungen für gebuchte Flüge gewährt.

(2) Sollte die Mindest- Teilnehmerzahl pro Tour / Reiseveranstaltung nicht erreicht werden, ist der Veranstalter berechtigt, die Reise bis spätestens 10 Tage vor Reisebeginn zu annullieren. Dies kann telefonisch, schriftlich oder mündlich erfolgen und gilt insbesondere für sogenannte OPEN GROUP Buchungen. Der eventuell einbezahlte Betrag wird in voller Höhe und unverzüglich zurückerstattet. Weitergehende Forderungen sind ausgeschlossen. Wenn wir von unserem Rücktrittsrecht Gebrauch machen, Sie jedoch die Durchführung der Tour, Führung oder Reise wünschen, so stellt dies ein neues Angebot dar und Sie erhalten von uns den neu errechneten Preis. Sind Sie mit dem neuen Angebot einverstanden, so kommt ein neuer Vertrag zustande, auf dessen Basis die Tour, der Kurs, die Führung oder Reise durchgeführt wird.

 

7. Ausfall des Flugbetriebes und Rückerstattung:

Sollte der Flugbetrieb aus Gründen wie Wind, schlechtem Wetter, Lawinengefahr oder technischen Problemen ausfallen und sollten die garantierten Flugleistungen deswegen nicht erreicht werden, so hat der Reiseteilnehmer Anspruch auf Rückerstattung der nicht in Anspruch genommenen Flugleistungen im Wert der gültigen Bestimmungen. Die jeweiligen Konditionen für die Höhe der Rückerstattung (je Flug, nicht in Anspruch genommener Höhenmeter oder Flugstunden) entnehmen Sie der Reisebeschreibung Ihrer Buchung. Keine Rückerstattung gibt es infolge von Krankheit, Unfall, Konditionsmangel, ungenügendem Fahrkönnen, verspäteter Anreise und Pausen während des Skitages. Sofern wir keine anderweitige Nachricht erhalten, stellen wir Ihnen einen Gutschein über die Höhe des Guthabens aus, welchen Sie beliebig in Folgejahren verwenden können. Auf expliziten Wunsch und nach Mitteilung Ihrer Bankverbindung erfolgt alternativ die Rückerstattung des Guthabens. Weitere Rückforderungen sind ausgeschlossen. Gebuchte Bergführer Leistungen sind losgelöst der Flugleistungen nicht erstattungsfähig.

 

8. Pass, Impfung, VISA, Zoll:

Jeder Reiseteilnehmer ist für die Einhaltung der vorgeschriebenen Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsbestimmungen allein verantwortlich. Visabesorgungen können wir Ihnen gegen Verrechnung der Kosten organisieren. Damit die Reisedokumente richtig ausgestellt werden können, muss der Reisende bei der Buchung Personaldaten gemäss den Angaben in dessen Reisepass angeben. Stimmen diese auf den Reisedokumenten nicht mit denjenigen im Reisepass überein, kann es im schlimmsten Fall zu einer Einreiseverweigerung und zwangsweisen Rückführung kommen, deren Kosten der Reisende zu tragen hat. Müssen Reisedokumente neu ausgestellt werden, weil die Angaben in der Anmeldung nicht mit denjenigen im Pass übereinstimmen, gehen die Kosten zu Lasten der buchenden Person. Alle Nachteile, die durch Nichtbefolgen dieser Vorschriften entstehen, gehen ebenfalls zu Lasten des entsprechenden Teilnehmers.

 

9. Teilnahme, Haftung, Versicherung:

(1) An den von Heli-Guides angebotenen Heliski-, Freeride-, Skitouren- und Auslandsreisen kann jeder teilnehmen, der gesund, den in unseren Reisebeschreibungen genannten Anforderungen gewachsen, wie auch entsprechend ausgerüstet ist. Reisen in fremde Länder bedingt, dass sich die Teilnehmer den fremden Sitten und Gebräuchen anpassen. Der Reiseleiter bzw. Vertreter von Heli-Guides ist berechtigt, zu Beginn oder während der Reise einen Teilnehmer, der für ihn erkennbar diese Voraussetzungen nicht erfüllt, ganz oder teilweise vom Veranstaltungs- oder Tourenprogramm auszuschliessen. Rückreisekosten usw. gehen zu Lasten des Teilnehmers und der bezahlte Reisepreis kann nicht zurückbezahlt werden.

(2) Heli Guides weist ausdrücklich darauf hin, dass das Freeriden bzw. Skifahren abseits gesicherter und markierter Pisten ein höheres Risiko birgt. Die Teilnehmer nehmen an den gebuchten Arrangements und Aktivitäten auf eigene Gefahr teil. Heli Guides und Ihre eingesetzten Leiter übernehmen im Falle eines Unfalles, Verlust und Beschädigung der Ausrüstung und Effekten keine Haftung. Heli Guides haftet auch nicht für unerlaubte Handlungen, Unterlassungen sowie grobes Verschulden der Erfüllungsgehilfen, unvorhersehbare Mängel, Beschädigungen, Verlust, Unfälle, insbesondere Berg-, Ski- und/oder Snowboardunfälle. Heli Guides kann nicht dafür garantieren, dass die Veranstaltungen genau nach Programm verlaufen, da dieses in erster Linie von Wetter-, Schnee-, Lawinenverhältnissen und den persönlichen Können- und Leistungsfähigkeiten abhängig ist. Es bleibt der mit der Führung betrauten Person vorbehalten, die geplante Veranstaltung nach den Kenntnissen der Teilnehmer, nach deren technischen und konditionellen Voraussetzungen oder wegen unvorhersehbaren Umständen abzuändern. Für die Leistungen von Dritten wie z. B. Hotel, Skiliften, Bergbahnen, Helikopterunternehmen, Fluggesellschaften und anderen Transportunternehmen etc. tritt Heli Guides nur als Vermittler auf und haftet nicht für die Qualität, Einhaltung von Sicherheitsvorkehrungen, Flugzeiten, Anschlüssen (…). Unsere Programme werden nicht im Namen eines Luftfahrtunternehmens herausgegeben oder durchgeführt und verpflichtet in keiner Weise hinsichtlich der Organisation der Reise. Die Haftung der Luftfahrtgesellschaft richtet sich nach den einschlägigen Gesetzen und Bedingungen. Von der Haftung ausgeschlossen sind Schäden, Mängel oder Programmänderungen die wir, Heli-Guides, nicht zu vertreten haben bzw. infolge höherer Gewalt wie z. B. Krieg, Unruhen, Epidemien, Flugprobleme, Unfällen, ausfallen von Transportmitteln, Verspätungen etc. Streik, hoheitliche Anordnungen etc. zustande kommen. Alle Aktivitäten ausserhalb des Arrangements unternimmt der Teilnehmer auf eigene Gefahr und ohne Haftungsanspruch gegenüber Heli Guides. Die Haftung gegenüber Heli Guides beschränkt sich generell auf die Höhe des Reisepreises. Weitergehende Ansprüche und Ersatzforderungen sind ausgeschlossen. Für vertane Urlaubszeit, entgangene Urlaubsfreuden, Frustrationsschäden usw. haftet Heli Guides nicht.

(3) Im Reisepreis sind keinerlei Versicherungen eingeschlossen. Es ist ausdrücklich Sache des Reiseteilnehmers, sich für die Deckung aller auftretenden Risiken zu versichern und zu überprüfen, ob die Deckung weltweit gewährleistet ist. Der Abschluss einer speziellen Reiserücktritts-, Reisekranken-, Notfall- und Reiseunfallversicherung wird dringend empfohlen.

(4) Trotz bestmöglicher Reiseplanung kann es vorkommen, dass sich auf Gründe die nicht von Heli Guides vorhersehbarer sind oder nicht abwendbarer Ereignisse die Rückreise verspätet. Sie sollten daher für den Rückkehrtag und bei Reisen in andere Kontinente auch für den Folgetag keine Verpflichtungen vorsehen, deren Nichteinhaltung schwerwiegende Folgen haben könnte.

 

10. Beanstandungen und Reklamationen:

Sollte es während der Reise Anlass zu Beanstandungen geben, so muss der Reiseteilnehmer dies unverzüglich dem Vertreter von Heli-Guides melden. Dieser wird sich bemühen, die Mängel möglichst sofort an Ort und Stelle zu beheben. Sofern dies im Einzelfall nicht möglich war, müssen berechtige Ersatzansprüche spätestens 10 Tage nach Reiserückkehr schriftlich dem Reiseveranstalter gemeldet werden.

 

11. Gutscheine:

Geschenkgutscheine ausgestellt von Heli-Guides können für alle durch Heli-Guides angebotenen Leistungen eingelöst werden, es sei denn sie sind speziell für eine bestimmte Leistung ausgestellt worden. Eine Barauszahlung, auch von Teilbeträgen, ist nicht möglich. Die Gültigkeit der Gutscheine beträgt fünf Jahre ab Ausstellungsdatum. Das Guthaben auf unseren Geschenkgutscheinen wird nicht verzinst. Personengebundene Geschenkgutscheine können nicht ohne schriftliche Zustimmung von Heli-Guides übertragen werden. In der Regel werden Geschenkgutscheine innerhalb von zwei Werktagen nach Zahlungseingang versandt. Heli-Guides behält sich eine Anpassung dieser Regelung zu Geschenkgutscheinen vor. Die Allgemeinen Vertrags- und Reisebedingungen finden sowohl bei Gutscheinerwerb, wie auch bei Einlösung eines Gutscheins Anwendung.

 

12. Schlussbestimmungen:

(1) Reparaturkosten für geliehene Ausrüstung, welche vom Teilnehmer über die normale Abnutzung beschädigt wurde, gehen zu dessen Lasten. Verlorenes Material ist vom Teilnehmer zu ersetzen. Beim Einsatz mit unseren ABS-Rucksäcken gilt Folgendes: Versehentliche Auslösungen müssen ebenfalls in Rechnung gestellt werden. Für Unfälle mit unserem für den Teilnehmer zur Verfügung gestellten Leihmaterial (Ski, Bindungen, etc.) kann Heli-Guides nicht haftbar gemacht werden.
(2) Veranstalter ist Heli-Guides AG, Kreuzlingerstrasse 5, CH-8574 Lengwil, Schweiz; Tel.: +41 (0)71 688-7000, E-Mail: info@heli-guides.com. Alle Reisen werden von uns gewissenhaft und präzise vorbereitet. Wir können jedoch keine Garantie für Gipfel- oder subjektiv vorgestellten Reiseerfolg geben.
(3) Heli-Guides ist Teilnehmer am Fair Reisegarant Garantiefonds und garantiert die Sicherstellung der im Zusammenhang mit der Buchung einer Pauschalreise einbezahlten Beträge sowie der Rückreise. Detalierte Auskünfte erhältlich bei der Buchungsstelle oder unter www.fair-reisegarant.ch.
(4) Für das Verhältnis zwischen dem Kunden / Teilnehmer und Heli-Guides gilt ausschliesslich schweizerisches Recht. Gerichtsstand ist CH-8574 Lengwil.

Stand: 21. September 2020