ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. Anmeldung:

Mit der Anmeldung, die schriftlich, postalisch per Anmeldekarte oder -formular, per Fax oder per E-Mail über unser Anmeldeformular auf der Internetseite www.Heli-Guides.com vorgenommen werden kann, bietet der Kunde HELI-GUIDES AG CH-8574 Lengwil-Oberhofen den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Bei einer Anmeldung für mehrere Reiseteilnehmer haftet der Anmelder neben diesen Teilnehmern für deren vertragliche Verpflichtungen wie für seine eigenen, sofern er dies ausdrücklich und gesondert erklärt hat. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch HELI-GUIDES AG CH-8574 Lengwil-Oberhofen zustande. Der Kunde erhält mit – oder unverzüglich nach – Vertragsabschluss eine schriftliche Reisebestätigung mit den entsprechenden Reiseunterlagen, falls er diese nicht schon vorab als Information bekommen hat. Wegen Quartierreservierung bitten wir um möglichst frühzeitige Anmeldung. Wir empfehlen die nachfolgenden Vertragsbedingungen sorgfältig zu lesen. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt deshalb empfehlen wir eine frühzeitige Buchung

 

2. Auf nachfolgenden Dienstleistungen finden diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen keine Anwendung:

Bei allen von Heli Guides AG vermittelten und gebuchten “Nur-Flug-Buchungen“ gelten die Reise- und Vertragsbedingungen der entsprechenden Reisebüros oder Fluggesellschaften. Bei Reisen und Veranstaltungen die nicht von Heli-Guides AG geplant, organisiert und durchgeführt werden, wird HELI GUIDES ausschließlich als Vermittler von Fremdleistungen tätig. In diesen Fall gelten uneingeschränkt die jeweiligen Reise-, Zahlungs-, Storno-, Beförderungs-, Haftungs- und Geschäftsbedingungen der jeweiligen Veranstalter. Dies betrifft unteranderem unsere Reisen nach Kanada, Russland und Alaska.

 

3. Bezahlung:

Mit Vertragsabschluss (die HELI-GUIDES AG nimmt Ihre Anmeldung an und bestätigt diese mit einer Buchungsbestätigung Rechnung (Änderungen im Preis vorbehalten!) ist eine Anzahlung bei HELI-GUIDES von 25% des ausgeschriebenen Reisepreises pro Teilnehmer zu leisten. Die Restzahlung ist bei Alpentouren bis 28 Tage, vor Reiseantritt fällig. Flugtickets sind sofort fällig und zu bezahlen. Bei Zahlungen mit der Kreditkarte berechnen wir einen Aufpreis in der Höhe der Kreditkarten-kommission.

 

4. Preis:

Die ausgeschriebenen Preise verstehen sich pro Person und umfassen die jeweils im Programm ausgeschriebenen Leistungen.

 

5. Teilnahmevoraussetzungen:

Wer kann teilnehmen: An unseren Heliski-, Freeride-, Skitouren- und Auslandsreisen kann jeder teilnehmen, der gesund, den in unseren Reisebeschreibungen genannten Anforderungen gewachsen, wie auch entsprechend ausgerüstet ist. Reisen in fremde Länder bedingt, dass sich die Teilnehmer den fremden Sitten und Gebräuchen anpassen. Der Reiseleiter Bergführer im Auftrag der HELI-GUIDES AG ist berechtigt, zu Beginn oder während der Reise einen Teilnehmer, der für ihn erkennbar diese Voraussetzungen nicht erfüllt, ganz oder teilweise vom Veranstaltungs- oder Tourenprogramm auszuschließen. Rückreisekosten usw. gehen zu Lasten des Teilnehmers und der bezahlte Reisepreis kann nicht zurückbezahlt werden.

 

6. Ersatzpersonen:

Bis zum Reisebeginn können Sie verlangen, dass an Ihrer Stelle eine andere Person teilnimmt, wenn diese den besonderen Erfordernissen genügt und nicht gesetzliche Vorschriften oder Anordnungen entgegenstehen. Vertragspartner blieben Sie. Der Ersatzperson räumen wir die Rechte aus Ihrem Vertrag (einschließlich der Gewährleistung und Ersatzansprüche) ein. Wenn ein von Ihnen bestimmter Ersatzteilnehmer in den Vertrag eintritt, so haftet er zusammen mit Ihnen für den Reisepreis und die durch den Eintritt des Ersatzteilnehmers entstandenen Mehrkosten als Gesamtschuldner.

 

7. Mindestteilnehmerzahl:

Die Mindestteilnehmerzahl schwankt von Veranstaltung zu Veranstaltung, je nach Anforderungen und dem entsprechenden Tourenprofil. Bitte beachten Sie hierfür die in unserem Programm / Internet angegebenen Mindestteilnehmerzahlen (z.B. TN: min-max. 6-8 Personen; ist die Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen erreicht, kann die Tour stattfinden. In diesem Fall können jedoch maximal 8 Teilnehmer pro Bergführer teilnehmen). Wird sie nicht erreicht behält sich die HELI-GUIDES AG eine Rücktrittsfrist bis 8 Tage vor Reisebeginn vor. Dies kann telefonisch, schriftlich oder mündlich erfolgen. Der eventuell einbezahlte Betrag wird in voller Höhe und unverzüglich zurückerstattet. Wenn wir von unserem Rücktrittsrecht Gebrauch machen, Sie jedoch die Durchführung der Tour, Führung oder Reise wünschen, so stellt dies ein völlig neues Angebot/Programm dar. Wir können dieses dann aber nur zu einem von uns neu errechneten Preis annehmen, den wir Ihnen mitteilen. Sind Sie mit dem von uns neu errechneten Preis einverstanden, so kommt darüber hinaus ein neuer Vertrag zustande, auf dessen Basis die Tour, der Kurs, die Führung oder Reise durchgeführt wird.

 

8. Versicherungen:

Im Reisepreis sind keinerlei Reiseversicherungspakete wie Reiserücktritt, Reiseabbruch, Krankenrücktransport, Reisegepäck ect. enthalten. Es ist Sache des Reiseteilnehmers sich für alle auftretenden Risiken zu versichern und dies zu prüfen. Der Abschluss eines Reiseversicherungspaketes ist dringend zu empfehlen.

 

9. Pass, Visa, Impfung…:

Jeder Teilnehmer ist für die Einhaltung der vorgeschriebenen Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsbestimmungen allein verantwortlich. Visabesorgungen können wir Ihnen gegen Verrechnung der Kosten organisieren. Damit die Reisedokumente richtig ausgestellt werden können, müssen Sie bei der Buchung Ihre Personaldaten usw. gemäss den Angaben in Ihrem Reisepass angeben. Stimmen diese auf den Reisedokumenten nicht mit denjenigen im Reisepass überein, kann es im schlimmsten Fall zu einer Einreiseverweigerung und zwangsweisen Rückführung kommen, deren Kosten Sie zu tragen haben. Müssen Reisedokumente neu ausgestellt werden, weil die Angaben in der Anmeldung nicht mit denjenigen im Pass übereinstimmen, gehen die Kosten zu Lasten der buchenden Person. Alle Nachteile, die durch Nichtbefolgen dieser Vorschriften entstehen, gehen ebenfalls zu Lasten des entsprechenden Teilnehmers.

 

10. Reiserücktritt durch den Kunden:

Sie können jederzeit vor Touren-, Kurs-, Führungs- oder Reisebeginn zurücktreten. Der Rücktritt sollte in Ihrem Interesse und aus Gründen der Beweissicherung schriftlich gegenüber von Heli Guides AG erklärt werden. Bei einem Rücktritt kann Heli Guides AG anstelle der konkreten Berechnung der Rücktrittsentschädigung die nachfolgend aufgeführte prozentuale Entschädigung, bezogen auf den Gesamtpreis, in Rechnung stellen. Wird Heli-Guides AG von Forderungen Dritter (Hütten, Hotels, Agenturkosten im Ausland, Skipässen, Flugtickets oder ähnlichem etc.) teilweise oder ganz befreit, wird dieser Betrag selbstverständlich vom Reisepreis abgezogen nach welchem sich die Entschädigung für Heli Guides berechnet.

 

10.1. Veranstaltungen in Europa:

Bei Rücktritt durch den Kunden bis 60 Tage vor Beginn der Veranstaltung werden Ihnen 10% des ausgeschriebenen Preises als Annullierung- und Bearbeitungsgebühr in Rechnung gestellt. Bei einem späteren Rücktritt stellen wir Ihnen folgende Entschädigungen in Rechnung:

– bis 40 Tage vor Beginn/Abreise werden 30%, (des Reisepreises)
– bis 30 Tage vor Beginn/Abreise werden 50% (des Reisepreises)
– bis 8 Tage vor Beginn/Abreise werden 75%, (des Reisepreises)
– ab dem 7. Tag vor Beginn/Abreise werden 100% (des Reisepreises)

 

10.2. Vorzeitiger Reiseabbruch und Rückreise:

Wenn ein Reiseteilnehmer frühzeitig bzw. vorzeitig die Reise abbricht, erfolgt keine Rückerstattung für nicht bezogene Leistungen. Die zusätzlichen Flug- und Reisekosten gehen zu Lasten des Reisenden bzw. Teilnehmer.

 

10.3. Pauchalreisen, Charter und Linienflüge:

Vermittelt Heli Guides AG einen Pauschalreise, Charter- oder Lininenflug zu Pauschalpreisen, Spezialtarifen oder Sonderkonditionen, müssen die Storno-Gebührensätze der jeweiligen Reise-veranstalter und Fluggesellschaft zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr angewandt werden, die wir Ihnen selbstverständlich auf Wunsch gerne zugänglich machen. Der Aufwendungsanspruch kann durchaus bis 100% der Flugkosten betragen.

 

11. Vertragsaufhebung durch die Heli Guides AG:

Wird die Durchführung einer Reise/Veranstaltung/Arrangement durch den Veranstalter auch sehr kurzfristig vor Abreise aufgrund von z. B. schlechter Verhältnisse, Krieg, Unruhen, Epidemien, Flugprobleme, Streik, hoheitliche Anordnungen, Sicherheitsgründen jeglicher Art etc. abgesagt oder nicht durchgeführt, hat der Teilnehmer Anspruch auf Rückerstattung des bezahlten Betrages. Sollten diese Änderungen vor Abreise eintreten, behalten wir uns das Recht vor, allfällige Mehrkosten Ihnen zu belasten wie zum Beispiel abgeschlossene Versicherungen, Visakosten etc. weitergehende Forderungen sind ausgeschlossen. Im Falle eines Rücktritts durch den Veranstalter gelten die Bedingungen der Fluggesellschaft und es werden keine Entschädigungen für gebuchte Flüge gewährt.

 

12. Gutschein:

Geschenkgutscheine ausgestellt von der Heli-Guides AG können für alle durch die Heli-Guides AG angebotenen Leistungen eingelöst werden, es sei denn sie sind speziell für eine bestimmte Leistung ausgestellt worden. Eine Barauszahlung, auch von Teilbeträgen, ist nicht möglich. Die Gültigkeit der Gutscheine beträgt regelmäßig fünf Jahre ab Ausstellungsdatum. Bei Teileinlösungen von Gutscheinen verlängert sich die Gültigkeit um weitere fünf Jahre ab Teileinlösung. Das Guthaben auf unseren Geschenkgutscheinen wird nicht verzinst. Personengebundene Geschenkgutscheine können nicht ohne schriftliche Zustimmung der Heli-Guide AG übertragen werden. In der Regel werden Geschenkgutscheine innerhalb von zwei Werktagen nach Zahlungseingang versandt. Die Heli-Guides AG behält sich eine Anpassung dieser Regelung zu Geschenkgutscheinen vor. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Reisebedingungen und die Widerrufsbestimmungen finden sowohl bei Gutscheinerwerb wie auch bei Einlösung eines Gutscheins Anwendung.

 

13. Versicherung, Haftung:

Die Heli Guides AG weist ausdrücklich darauf hin, dass das Freeriden bzw. Skifahren abseits gesicherter und markierter Pisten ein höheres Risiko birgt. Die Teilnehmer nehmen an den gebuchten Arrangements und Aktivitäten auf eigene Gefahr teil. Die Heli Guides AG und Ihre eingesetzten Leiter übernehmen im Falle eines Unfalles, Verlust und Beschädigung der Ausrüstung und Effekten keine Haftung. Die Heli Guides AG haftet auch nicht für – unerlaubte Handlungen und Unterlassungen und grobes Verschulden der Erfüllungsgehilfen, unvorhersehbare Mängel, Beschädigungen, Verlust, Unfälle, insbesondere Berg-, Ski- und/oder Snowboardunfälle. Heli Guides AG kann nicht dafür garantieren, dass die Veranstaltungen genau nach Programm verlaufen da dieser in erster Linie von Wetter-, Schnee-, Lawinenverhältnissen und den persönlichen Können- und Leistungsfähigkeiten abhängig ist. Es bleibt der mit der Führung betrauten Person vorbehalten, die geplante Tour / Veranstaltung nach den Kenntnissen der Teilnehmer, nach deren technischen und konditionellen Voraussetzungen oder wegen unvorhersehbaren Umständen abzuändern. Für die Leistungen von Dritten wie z. B. Hotel, Skiliften, Bergbahnen, Helikopterunternehmen, Fluggesellschaften und anderen Transportunternehmen etc. tritt die Heli Guides AG nur als Vermittler auf und haftet nicht für die Qualität, Einhaltung von Sicherheitsvorkehrungen, Flugzeiten, Anschlüssen etc.. Unsere Programme werden nicht im Namen eines Luftfahrtunternehmens herausgegeben und durchgeführt dies verpflichtet dies in keiner Weise hinsichtlich der Organisation der Reise. Die Haftung der Luftfahrtgesellschaft richtet sich nach den einschlägigen Gesetzen und Bedingungen. Von der Haftung ausgeschlossen sind Schäden, Mängel oder Programmänderungen die wir, HELI-GUIDES, nicht zu vertreten haben bzw. infolge höherer Gewalt wie z. B. Krieg, Unruhen, Epidemien, Flugprobleme, Unfällen, ausfallen von Transportmitteln, Verspätungen etc. Streik, hoheitliche Anordnungen etc. zustande kommen. Alle Aktivitäten ausserhalb des Arrangements unternimmt der Teilnehmer auf eigene Gefahr und ohne Haftungsanspruch gegenüber der Heli Guides AG. Die Haftung gegenüber der Heli Guides AG beschränkt sich generell auf die Höhe des Reisepreises. Weitergehende Ansprüche und Ersatzforderungen sind ausgeschlossen. Für vertane Urlaubszeit, entgangene Urlaubsfreuden, Frustrationsschäden usw. haftet die Heli Guides AG nicht.

 

14. Beanstandungen und Reklamationen:

Sollten Sie während der Reise Anlass zu Beanstandungen haben, so müssen Sie diese unverzüglich der Reiseleitung / Vertreter von Heli Guides AG melden. Dies ist eine zwingende Voraussetzung für einen späteren Versuch der Geltendmachung von Ersatzansprüchen und ermöglicht oft bereits eine Abhilfe vor Ort. Wurde vor Ort keine befriedigende Abhilfe möglich, müssen Sie Ihre Beanstandung sowie die Bestätigung die Sie vor Ort eingeholt haben, innerhalb 20 Tagen nach Rückreise schriftlich bei der Heli Guides AG einreichen. Werden diese Bedingungen nicht eingehalten, erlöschen sämtliche Ansprüche.

 

15. Leistungs- oder Preisänderungen:

Die im Programm und in den Tourenausschreibungen angegebenen Preise entsprechen dem bei Drucklegung uns bekannten Stand. Änderungen bleiben vorbehalten. Verbindlich gelten die auf der Webseite publizierten Preise und Programme. Preisänderungen, welche die HELI-GUIDES AG nicht zu vertreten hat (Benzinpreiserhöhungen bei Flugbeförderungen, Steuern, Wechselkursschwankungen, Visagebühren, etc.) behalten wir uns vor. Sobald der HELI-GUIDES AG Kenntnisse über die Faktoren vorliegen, welche den Reisepreis erhöhen, werden wir den Reisenden unverzüglich darüber informieren. Diese Mitteilung muss der Reisende jedoch spätestens bis zum Ablauf des 21. Tages vor Reisebeginn erhalten. Beträgt die Erhöhung des Reisepreises mehr als 10% des ursprünglichen Preises, so haben Sie das Recht innert 5 Tagen nach Erhalt unserer Mitteilung kostenlos vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall werden Ihnen die bereits geleisteten Zahlungen unverzüglich zurückerstattet.

 

16. Leihausrüstung:

Reparaturkosten für geliehene Ausrüstung, welche vom Teilnehmer über die normale Abnutzung beschädigt wurde, gehen zu dessen Lasten. Verlorenes Material ist vom Teilnehmer zu ersetzen. Beim Einsatz mit unseren ABS-Rucksäcken gilt Folgendes: Versehentliche Auslösungen müssen wir ebenfalls in Rechnung stellen. Für Testski bei Veranstaltungen gilt: Für Unfälle mit unserem für den Teilnehmer zur freien Verfügung gestellten Leihmaterial (Ski, Bindungen, etc.) kann HELI-GUIDES AG nicht haftbar gemacht werden.

 

17. Rückkehr/Planung:

Trotz bestmöglicher Reiseplanung kann es vorkommen, dass sich auf Gründe die nicht von Heli Guides AG vorhersehbarer sind oder nicht abwendbarer Ereignisse die Rückreise verspätet. Sie sollten daher für den Rückkehrtag und bei Reisen in andere Kontinente auch für den Folgetag keine Verpflichtungen vorsehen, deren Nichteinhaltung schwerwiegende Folgen haben könnte.

 

18. Veranstalter:

Veranstalter ist HELI-GUIDES AG – Kreuzlingerstrasse 5 – CH-8574 Lengwil-Oberhofen, Phone: +41 (0)71 688-7000, E-Mail info@heli-guides.com. Alle Reisen werden von uns gewissenhaft und präzise vorbereitet. Wir können jedoch keine Garantie für Gipfel- oder subjektiv vorgestellten Reiseerfolg geben.

 

19. Gerichtsstand:

Für das Verhältnis zwischen Kunden/Teilnehmer und HELI-GUIDES AG ist ausschliesslich schweizerisches Gesetzt anwendbar. Klagen gegen die Heli Guides AG können nur am Firmensitz in Lengwil-Oberhofen, Thurgau und ausschließlich nach schweizerischem Recht angebracht werden.

 

20. Redaktionsschluss:

Unser Redaktionsschluss erfolgt im Juli 2014. Die Heli Guides AG behält sich vor Änderungen von Preisen und Angeboten vorzunehmen.